Allgemeine Geschäftsbedingungen / Wichtige Hinweise

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der solamento Reisen GmbH, Güterstr. 23b, 45219 Essen (Stand September 2015)
A.) Wir – die solamento Reisen GmbH – vermitteln Beförderungs- und Reisedienstleistungen (u.a. Flüge, Pauschalreisen, Hotelbuchungen, Mietwagen etc.) von Leistungserbringern (u.a. Reiseveranstalter, Fluggesellschaften, Hoteliers) an unsere Kunden. Unsere vertragliche Verpflichtung besteht in der ordnungsgemäßen Vermittlung der jeweiligen Leistung. Im Falle einer Buchung kommt der die (Reise-)Leistung betreffende Vertrag ausschließlich zwischen den Leistungserbringern und unseren Kunden zustande.

Die folgenden AGB beziehen sich auf den Geschäftsbesorgungsvertrag über unsere Vermittlungstätigkeit (Vermittlungsvertrag).


I.) Vertragsschluss

1.) Sie können uns Ihren Buchungsauftrag schriftlich, (fern-)mündlich, per Fax, per E-Mail oder online erteilen. Zur Entgegennahme Ihres Auftrages sind unser Service-Center sowie unsere mobilen Reiseberater berechtigt. Sie beauftragen uns hiermit, Ihr verbindliches Angebot über die gewünschte (Reise-)Leistung an den Leistungserbringer weiterzuleiten und die entsprechende Drittleistung zu besorgen.

Der Vermittlungsvertrag kommt durch die Bestätigung Ihres Buchungsauftrages durch unser Service-Center oder durch einen unserer mobilen Reisberater zustande.

Der Vertrag über die vermittelte Leistung kommt durch die gesonderte Buchungsbestätigung des Leistungserbringers zustande. Für die Durchführung des Vertrages über die vermittelte Leistung sind neben den einschlägigen gesetzlichen Vorgaben die jeweiligen vertraglichen Bestimmungen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Leistungserbringer maßgeblich, sofern diese Vertragsbestandteil geworden sind. Dies gilt insbesondere für die Bedingungen für eine Umbuchung oder einen Rücktritt sowie die Zahlungsmodalitäten.

2.) Die Reiseangebote auf unserer Webseite (www.solamento-reisen.de) sind eine unverbindliche Einladung, uns ein entsprechendes Angebot zur Vermittlung zu unterbreiten. Über den Menüpunkt „Zusammenfassung“ können Sie den Online-Buchungsvorgang unterbrechen, fehlerhafte Eingaben erkennen und diese korrigieren. Durch Anklicken des Buttons „zahlungspflichtig buchen“ beauftragen Sie uns, Ihr verbindliches Angebot über die gewünschte Reiseleistung an den Leistungserbringer weiterzuleiten und die entsprechende Dritt(reise)leistung zu besorgen. Nach dem Eingang Ihrer Anfrage erhalten Sie eine Eingangsbestätigung Ihrer Anfrage per E-Mail. Diese Bestätigung dokumentiert lediglich den Eingang Ihrer Anfrage bei uns; sie stellt noch keine Buchungsbestätigung dar.


II. ) Speicherung des Vertragstextes bei Online-Buchung

Im Falle einer Buchung über unser Online-Formular speichern wir den Vertragstext nach Vertragsabschluss nicht automatisch. Wir raten Ihnen deshalb dazu, den Vertragstext und die für Ihre Buchung maßgeblichen AGB bei der Buchung abzuspeichern oder auszudrucken.


III.) Vertragsgegenstand

Im Rahmen des Vermittlungsvertrags beraten und unterstützen wir unsere Kunden bei der Auswahl der gewünschten (Reise-)Leistung und leiten den Buchungsauftrag an den Anbieter der Leistung weiter. Dies erfolgt durch unser Servicecenter oder unsere mobilen Reiseberater. Der Vermittlungsvertrag umfasst jedoch nicht die erfolgreiche Vermittlung der Leistung bzw. deren Verfügbarkeit sowie die Erbringung bzw. Durchführung der Leistung.

Vom Kunden mitgeteilte Sonderwünsche, die über die Leistungsbeschreibung hinausgehen, leiten wir als unverbindliche Anfrage an den Leistungserbringer weiter. Die gebuchte Leistung bleibt hiervon unberührt.


IV.) Vermittlungsentgelte

Wir erheben für die Vermittlung von Flügen und Hotels eine Buchungspauschale. Diese weisen wir bei der Buchung jeweils gesondert aus. Für die Vermittlung von Pauschalreisen oder Mietwagen erheben wir keine gesonderten Entgelte.


V.) Haftung

1.) Wir haften nur für den aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit resultierenden Schaden des Kunden, sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Weiterhin haften wir für die Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche Verpflichtungen, die die vertragswesentlichen Rechtspositionen des Kunden schützen, die ihm der Vertrag nach seinem Inhalt und Zweck gerade zu gewähren hat. Wesentlich sind ferner solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Bei einer leicht fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ist unsere Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, sofern es sich nicht um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit handelt.

2.) Ansprüche aus von uns übernommenen Garantien oder Beschaffungsrisiken sowie eine gesetzlich vorgesehene verschuldensunabhängige Haftung bleiben unberührt.


VI.) Verjährung

Ansprüche des Kunden aus dem Vermittlungsvertrag verjähren abweichend von § 195 BGB in einem Jahr. Dies gilt nicht bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz von uns, unseren Erfüllungsgehilfen oder gesetzlichen Vertretern, sowie bei gesetzlich vorgesehener verschuldensunabhängiger Haftung oder bei übernommenen Garantien oder Beschaffungsrisiken.


Die Verjährung beginnt mit dem Ende des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Kunde von den Umständen, die den Anspruch gegen uns begründen, Kenntnis erlangt hat oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangt haben müsste.


VII.) Vertragssprache

Die Vertragssprache ist Deutsch.


VIII.) Rechtswahl, Gerichtsstand

1.) Der jeweilige Vermittlungsvertrag und die hiermit zusammenhängenden Ansprüche unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird.

2.) Sofern der Kunde Kaufmann im Sinne des HGB, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag Essen. Unser Recht, ein Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.


B.) Wichtige Hinweise und Informationen

I.) Für jedes Land gelten individuelle Ein-/ und Ausreisebestimmungen (insbesondere Zoll-, Pass-, Visa, Gesundheits- und Devisenvorschriften). Für die Beachtung dieser Vorgaben ist der Kunde selbst verantwortlich. Wir raten dringend dazu, sich rechtzeitig über die jeweils maßgeblichen Vorgaben (insbesondere die erforderlichen Reisedokumente) zu informieren. Auskünfte erteilt der Reiseveranstalter / Leistungsträger. Zudem erhalten Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes aktuelle Informationen. Nichtdeutsche Reiseteilnehmer können sich an ihr(e) Konsulat / Botschaft wenden.

II.) Eine Reiseversicherung ist im Reisepreis nicht enthalten. Wir empfehlen allen Reisenden den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung und einer Reise – bzw. Auslandskrankenversicherung einschließlich Rücktransportkosten-Versicherung. Kosten, die nach Reiseantritt durch einen vorzeitigen Reiseabbruch entstehen, können durch eine Reiseabbruch-Versicherung abgesichert werden.

III.) Zahlungen erfolgen je nach den Angaben in der Buchungsbestätigung entweder im Wege des Direktinkassos unmittelbar an den Reiseveranstalter / Leistungsträger oder unmittelbar an die solamento Reisen GmbH. Unsere mobilen Reiseberater werden für uns als selbständige Handelsvertreter tätig. Sie sind nicht bevollmächtigt, Zahlungen von Kunden entgegenzunehmen. Zahlungen an den Reiseveranstalter oder die solamento Reisen GmbH dürfen vor Beendigung der Reise erst nach Aushändigung eines Sicherungsscheins gem. § 651 k Abs. 4 S. 1 BGB erfolgen.

IV.) Reisedokumente werden den Kunden vom Leistungserbringer per E-Mail oder Post zugesandt. In Einzelfällen können diese Dokumente nach gesonderter Mitteilung vom Leistungserbringer am Flugschalter hinterlegt werden.

V.) Wir raten dazu, die Buchungsbestätigung auf Vollständigkeit und Richtigkeit zu prüfen. Abweichungen sollten uns oder dem Leistungserbringer unverzüglich mitgeteilt werden. Insbesondere bei Flugreisen müssen die Namensangaben mit den Angaben im Identifikationsdokument (z.B. Reisepass) exakt übereinstimmen.

VI.) Bei Flugreisen sind vom Reisenden die maßgeblichen Bedingungen der jeweiligen Fluggesellschaft zu beachten: Bspw. Check-In Zeiten, Bestätigungen von Flügen, Transport von Minderjährigen, Gepäckfreimenge etc.

VII.) Identität der ausführenden Fluggesellschaften (Hinweis gem. EU-Verordnung VO 2111/2005): Als Reisevermittler sind wir verpflichtet, unsere Kunden bereits bei der Buchung über die Identität der ausführenden Fluggesellschaft sämtlicher im Rahmen der gebuchten Reise zu erbringenden Flugbeförderungsleistungen zu informieren, sofern die Fluggesellschaft bereits vor Vertragsschluss feststeht. Hierzu verweisen wir auf die Angaben in der jeweiligen Leistungsbeschreibung über die eingesetzten Fluggesellschaften.

Soweit bei der Buchung die ausführende Fluggesellschaft noch nicht feststeht, informieren wir unsere Kunden über die Fluggesellschaft, die voraussichtlich den Flug durchführen wird. Sobald die Identität feststeht, teilen wir Ihnen diese mit. Dies gilt auch bei einem Wechsel der die Flugleistung ausführenden Fluggesellschaften. Die gemeinschaftliche Liste über die mit Flugverbot in der Europäischen Union belegten Fluggesellschaften ist über die Internetseite http://www.lba.de in ihrer jeweils aktuellen Fassung abrufbar.

VIII.) Als Reisvermittler ist die solamento Reisen GmbH nicht befugt, Erklärungen des Kunden zu Gewährleistungs- und Schadensersatzansprüche in Bezug auf die vermittelte Leistung oder Rücktrittserklärungen entgegenzunehmen. Insbesondere bei Pauschalreisen und bei der Beschädigung oder dem Verlust von Fluggepäck können vertragliche oder gesetzliche Anzeige- bzw. Ausschlussfristen bestehen. Entsprechende Erklärungen sind gegenüber dem vermittelten Leistungserbringer unmittelbar geltend zu machen.

IX.) Unsere AGB und diese Hinweise sind auf unserer Webseite unter dem Menüpunkt „AGB“ bzw. der URL www.solamento-reisen.de/agb aufzurufen, dauerhaft zu speichern und auszudrucken. Auf die AGB der Leistungserbringer weisen wir im Verlauf der Buchung separat hin; diese senden wir unseren Kunden zudem per email zu. Die jeweils aktuellen AGB der Leistungserbringer sind über unsere Webseite unter dem Menüpunkt „Reisekataloge“ bzw. der URL http://www.solamento-reisen.de/index.php?pagetype=20 aufzurufen.

X.) Datenschutz Wir verwenden die im Rahmen einer Buchung übermittelten Daten ausschließlich zur Vertragsdurchführung; weitere Hinweise zum Datenschutz enthält unsere Datenschutzerklärung. Diese kann auf unserer Webseite unter dem Menüpunkt „Datenschutz“ bzw. folgender URL abgerufen werden: www.solamento-reisen.de/datenschutz

XI.) Verlinkungen / Frames Auf unserer Webseite werden während des Buchungsablaufs Inhalte (z.B. Bilder, Videos) von Drittanbietern mittels Hyperlinks oder Frames angezeigt. Auf diese Inhalte hat die solamento Reisen GmbH keinen Einfluss. Die Einbeziehung mittels Hyperlinks oder Frames stellt keine Billigung der Inhalte dar. Sofern wir einen Hinweis erhalten, prüfen wir unverzüglich den betreffenden Inhalt.


solamento Reisen GmbH
Güterstr. 23b
45219 Essen
Geschäftsführer: Sascha Nitsche
Amtsgericht Essen HRB 18391
Ust-IdNr.: DE 2406 23587
Tel: 02054 - 86030 -60
Fax: 02054 - 86030 -99
E-Mail: info@solamento.de
www.solamento-reisen.de


Download Allgemeine Geschäftsbedingungen (PDF)